Menu

Discographies

Soulmate 2015

Release Date: November 20, 2015
Available now on:

Dennis Durant – Gentleman-Soul aus Hamburg

Wer in Hamburg lebt, der kennt den Soul von Dennis Durant. Mit seiner Band spielt er seit Jahren in den verschiedensten Locations und auf Events in Hamburg, Norddeutschland und dem Rest der Republik. Seit einigen Jahren gibt Dennis Durant dem Soul nicht nur seine Stimme, sondern auch seine eigenen Lieder.

Am 20. November erscheint sein fünftes Soloalbum. Es ist Soulmusik für Menschen, denen die Seele eines Songs wichtig ist. „I keep it old school“ singt Dennis und hält, was er verspricht: echte Bläser und echter Backround-Gesang erinnern an die Zeiten alter Soullegenden wie Otis Redding und Curtis Mayfield, an die 70er Jahre, in denen Tonstudios noch groß genug sein mussten, damit eine ganze Band hinein passt, nicht nur ein Computer. Songs wie „High and Mighty“ klingen, als würde John Shaft wieder durch die Straßen fahren.

Auch die Texte der Balladen wie „Soulmate II“ zeigen, dass hier jemand in der Mitte seines Lebens steht, seinen Weg gefunden und seine Erfahrungen gemacht hat: „Sometimes you win, sometimes you loose, sometimes it´s Jazz, sometimes it´s Blues“. Ein Erzähler, der schon auf einiges zurückblicken kann, aber auch voller Pläne für die Zukunft steckt. Und so ist seine Musik vor allem ein Versprechen – das Versprechen, dass sie wie ein guter Freund immer da sein wird. „I´m like a car with too many miles. But I will take you there, I´ll take you anywhere.“

Und tatsächlich hat der Sänger auch selbst schon einige Meilen abgerissen. Hamburg ist seine Wahlheimat. Seit 13 Jahren lebt der gebürtige US-Schwabe in der Hansestadt. Seine amerikanischen Wurzeln ziehen sich wie ein roter Faden durch seine Musik, ebenso wie die Sehnsucht nach der Heimat des Soul. So kreiert der Sänger seinen eigenen Mix aus Black Music und dem Sound von St. Pauli. „Den Norddeutschen wird immer nachgesagt, sie wären etwas unterkühlter, aber wir sind ja in erster Linie eine Liveband und bei unseren Konzerten sind wir immer wieder erstaunt, wie sehr der Soul hier geliebt und gefeiert wird“, erklärt er. „Wenn wir mit der Band auftreten, sind wir bis zu 11 Leute. Und ich freue mich, dass es so viele Menschen gibt, die das zu schätzen wissen und jedes Konzert mit uns zu einem Fest machen.“ Auch wer Dennis Durant und seine Band noch nicht live gesehen hat, kann sie förmlich vor sich sehen. Zum Beispiel dann, wenn die Bläser-Sektion, allen voran das Saxophon-Solo von Paulo Pereira, Lebenslust und Leidenschaft in den Song bringen und wenn der Backround einsetzt, dann sieht und hört man eine Band, die Musik liebt.

Wenn die Tage kürzer werden und es draußen kalt und ungemütlich wird, ist „Soulmate“ das Album, das die Wärme zurück bringt. Die Musik ist wie ein Seelenfreund, der richtige Soundtrack für Tage, an denen sich gerade alles richtig anfühlt, aber auch für die Tage, die sich wie gebraucht anfühlen. Dann sind es Songs wie der aus dem Album von Sixto Rodriguez´ „Searching for Sugar Man“ stammende Klassiker „I think of you“, bei dem Dennis Durants warme Stimme, unterstützt von sehr zurückgenommenen Percussions, im Mittelpunkt stehen.

In seiner Musik verarbeitet Durant viele persönliche Erfahrungen und Gefühle. So ist der Song Tell me nach einem emotionalen Wiedersehen mit seinem amerikanischen Vater in New York entstanden, der auf das Drängen seiner neuen Frau hin 22 Jahre zuvor den Kontakt völlig abgebrochen hatte.
Wie alle seine CDs hat Dennis Durant auch das aktuelle Album auf seinem eigenen Label DWEDA Records herausgebracht. Zusammen mit Georg Sheljasov arrangierte er seine Kompositionen und lässt immer wieder Jazz-, Funk- und Popelemente einfließen.
„Unser Label ist ein sehr kleines aber feines Unternehmen, auf dem wir unsere Musik produzieren.“
In „Old school“ beschreibt Durant seine Art Musik zu machen. Sie ist handgemacht und analog, aber mit den heutigen Aufnahmemöglichkeiten produziert.
So verbindet sich Old-School-Soul mit modernem Sound zu Urban-Hamburg-Soul, made auf St. Pauli. Zur Band gehört auch die puertoricanische Sängerin Judith Tellado, deren aktuelles Solo-Album „Under Neon Stars“ ebenfalls von DWEDA Records produziert wurde.
Sie hat die Backings für sein neues Album eingesungen und ergänzt die wunderbaren Kompositionen von Dennis Durant perfekt.

Album Review

„Seelenvolle Soul-Musik eines Hamburgers der „Old School“, die sich wie ein warmer Schauer über die immer (nicht nur herbstlich bedingte) kälter werdende Zeit ausbreitet. Musikalische Sterntaler für die Ohren.“ Musikreviews.de

„Soulmate“ ist mal wieder ein wunderbares, musikalisches Lebenszeichen von Dennis Durant. Die warme Klangfarbe seiner Stimme und die wundervolle Instrumentierung lassen an die alten Soul-Zeiten denken, wo es noch wirklich um Musik ging. Dennis Durant rennt keinem Trend nach und dies kommt seiner Musik ungemein zugute, denn hier ist nichts aufgesetzt und das kommt alles aus tiefstem Herzen.
„From The Start …Der Refrain ist natürlich ein verdammter Ohrwurm.“
Dreamoutloudmagazin.de

„Ein tolles Soulalbum, das von einem Liebhaber dieser Musikrichtung komponiert und aufgenommen wurde. Eine tolle musikalische Reise, die pure Unterhaltung für die besonderen Momente des Lebens.“
„Das neue Album ist ein Highlight in der hiesigen Musikszene.“ Testmania.de

„Die Stimme von Dennis Durant ist wohlwollend warm und charismatisch.“ Buchundton.de

„Und vorweg, mit „Soulmate“ trifft „Dennis Durant“ den musikalischen Nerv der heutigen Zeit. Stilvoller Soul, der den Zuhörer auf eine tolle musikalische Reise mitnimmt.“
CDteste.de